Gesprächsreihe "Wohin?"
zur Wahrnehmung und Diskussion aktueller
Probleme des heutigen Musiklebens
Galerie 5020 Salzburg



4. Juni 2010




Wohin?#14  + micafocus Salzburg

in Zusammenarbeit mit mica – music austria, der IG Komponisten Salzburg und Estrela, Verein zur Förderung Salzburger Elektronikmusik am internationalen Markt
am Freitag, 4. Juni 2010 um 19.00 Uhr in der Galerie5020 Sigmund Haffnergasse 12/1, Salzburg

NETZWERK:LOBBYING

neue Strategien der Kunstschaffenden
mit 
Paul Estrela (Verein zur Förderung Salzburger Elektronikmusik am internationalen Markt) 
Lothar Knessl (einer der profundesten Kenner der zeitgenössischen Musik in Österreich)
Didi Neidhart (Musiker, Journalist, Leiter der mica-Servicestelle Salzburg)
Christian Reiser (Fachverband Film- und Musikindustrie Salzburg)
Hannes Schalle (Filmmusiker, Moonlake Entertainment GmbH) 
live act:
Matias Monteagudo a. k. a. MONTéZ a. k. a. Spyro, Komponist und Produzent aus Caracas Venezuela, lebt und arbeitet seit 2008 in Salzburg (estrela records)

Der britische Sozialwissenschaftler Colin Crouch bezeichnet mit seinem Begriff Post-Demokratie die unter dem Druck der Globalisierung und Neoliberalisierung in den nationalstaatlichen Demokratien der westlichen Dienstleistungsgesellschaften sich herausbildende neue politische Konstellation. Die einzige Chance, in dieser von den großen Konzernen beherrschten Situation Interessen von Minderheiten durchzusetzen, ist – nach Crouch - gezieltes politisches Lobbying. Ist Netzwerken oder Lobbying, oder die Verbindung von beidem die Strategie der Künstlerinnen von heute? Die Anstrengungen müssen jedenfalls über den von Kunstschaffenden bisher gern gepflegten Austausch im Rahmen von traditionellen Netzwerken hinausgehen, wenn die so genannte „Kunst“ ihren Platz in der Gesellschaft erfolgreich verteidigen will.





3. Dezember 2009




Wohin?#13

am 3. Dezember 2009 um 19 Uhr in der 
Galerie5020, Sigmund Haffnergasse 12/1

KUNST:FÖRDERUNG

 mit Beiträgen von 

Michael Seywald (Künstlerisch-pädagogischer Landesdirektor Musikum Salzburg): „So lange wir uns es leisten können...“. Marmelade oder Brot. Ausbildung am Musikum

Irene Suchy (Universitätslektorin, Oe1 Musikredakteurin, Buchautorin): Strukturen des Komponierens - Strukturen des Förderns 

und dem Ensemble Sax-Hotline Salzburg
--
Die aktuelle Wirtschaftskrise ist auch die Krise überkommener Wertehierarchien. Die aktuelle Forderung nach Kunstförderung zielt nicht nur auf die Überlebenschance für Kunst und KünstlerInnen, sondern auch auf die Korrektur gesellschaftlicher Werte. Die geforderte Förderung muss neue Strategien entwickeln, Bildung und Ausbildung berücksichtigen und von gesellschaftlichem Bewusstsein getragen sein. Irene Suchy ortet dieses Bewusstsein in der historischen Figur des Mäzens, Michael Seywald sieht dessen Wurzeln im Kreativitätspotential der Jugend.





25. Mai 2009




Wohin?#12

am Montag, 25. Mai 2009 um 19.00 Uhr in der Galerie 5020
Sigmund Haffnergasse 12/1
Jugend KULTUR
In Zusammenarbeit mit der IG Komponisten Salzburg laden wir dieses Mal ExpertInnen aus dem Salzburger Kulturleben dazu ein, zum Thema Jugendkultur zu sprechen, das in Salzburg in Hinblick auf die Nachhaltigkeit aktueller Kulturpolitik Priorität haben muss.
Mit Anderas Neumayr (Jazzit Salzburg), Daniela Gmachl (ARGE Kultur Salzburg), Gerd Pardeller (Mark Salzburg), Rüdiger Wassibauer (Schmiede Hallein), Ingrid Weydemann (Kreativplattform Museum Fronfeste), Moderation Wolfgang Seierl (ARGE Komponistenforum Mittersill)

Im Anschluss CD-Präsentation ein klang_records:

EKR 038 Dr. Au Plasmic feat. Agnes Heginger (Elisabeth Harnik piano, Agnes Heginger vocals,  Fredi Pröll drums, Uli Winter cello)

EKR 039 10 Jahre ein klang_records mit remixes von Florian Gruber, Alois Huber, Matthias Husinsky, Didi Neidhart, Martin Parker, Hannes Raffaseder, Wolfgang Seierl und Thomas Wagensommerer





29.09.2008




Wohin?#11

ARGE Kofomi in Zusammenarbeit mit
IG KomponistInnen Salzburg,
IGNM und ÖKB

am Montag, 29. September 2008 um 19.00 Uhr

in der Galerie 5020

5020 Salzburg, Sigmund Haffnergasse 12/1

zum Thema RADIO  2.0 - Öffentlichkeit heute

Klaus Ager, Komponist und Präsident des Österreichischen Komponistenbundes (ÖKB)
Wolfgang Danzmayr, Komponist, Autor, Leitung Kultur/ORF Landesstudio Salzburg
Susanna Niedermayr, ORF, Zeitton-Redaktion
Peter Rantasa, Direktor mica - music austria
Bruno Strobl, Komponist und Präsident der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM)
Georg Wimmer, Radiofabrik Salzburg

"Ö3 ist aber ein Symptom, nicht Ursache der Musikmisere" (Peter Rantasa, mica-music austria)

Die Parlamentarische Enquete ZukunftsMusik am 3. Juni 2008 hat Themen ins öffentliche Bewusstsein gerückt, die für das Österreichische Musikleben von zentraler Bedeutung sind. Eines davon ist die Präsenz Österreichischer Musik im ORF. Das Angebot einer freiwilligen Vereinbarung über eine Steigerung des Markanteils österreichischer Musik im ORF hat inzwischen zu einer breiten Diskussion nicht zuletzt über die Quote geführt. Das Angebot an Privat-und Internetradios wächst,- sind diese eine Alternative zum Staatsfunk? Bildung, Ausbildung und die Dynamisierung des Musiklebens durch Fördermaßnahmen sind in jedem Fall wesentliche Themen, die sowohl ProduzentInnen als auch KonsumentInnen zugute kommen und die Musiklandschaft Österreichs stärken würden.

Eintritt frei!





5. Mai 2008




Wohin?#10

am Montag, 5. Mai 2008 um 19.00 Uhr in der Galerie 5020 Salzburg
Sigmund Haffner-Gasse 12/1

Kulturseiten  - Seitenkultur

Kulturberichterstattung heute

mit Karl Harb, Reinhard Kriechbaum, Christian Reisinger, Evelyn Schlegel und Werner Thuswaldner

CD-Präsentation ein klang_records
EKR 028 „S“ Low Frequency Orchestra
EKR 029 Los Autodisparadores
EKR 030/031 Kofomi#12 – Pole
EKR 032 Passagen/Robert Buschek
EKR 033/034/035 Janna Plyzoides – Klavier

Live: Burkhard Friedrich: Mittersill Muzak (Manuel de Roo, E-Gitarren)

Massenkultur, Sparmaßnahmen und Internet haben den traditionellen Journalismus, der noch auf das alte Bildungsbürgertum angewiesen war, stark verändert. Die Trends der Beliebigkeit und des Eventjournalismus prägen das Bild heutiger, ausschließlich nach Quoten jagender Medien. Diese Entwicklungen machen auch vor der Kulturberichterstattung nicht halt. Allzu oft lässt die Kulturseite neu die aktuelle regionale Kunst links liegen. Die Kulturschaffenden wie auch die KulturkonsumentInnen einer Region sind aber auf die Berichterstattung in den Medien angewiesen, vor allem diejenigen, die nicht in der Mainstream-Kultur zu Hause sind. Kulturschaffende wie Kulturinteressierte versuchen deshalb heute, neue Medienkanäle abseits der Massenmedien für Informationsflüsse und innovative Kommunikationsformen nutzbar zu machen.

Evelyn Schlegel Kommunikationswissenschafterin und stellvertretende Obfrau der Plattform „K“
Christian Reisinger Begründer der Literaturplattform für junge AutorInnen „Die Eule“ www.die-eule.at
Werner Thuswaldner langjähriger Mitarbeiter bei den Salzburger Nachrichten, zuletzt als Leiter des Kulturressorts
Karl Harb ist seit 1978 Kulturredakteur der Salzburger Nachrichten
Reinhard Kriechbaum freier Journalist und Gründer des Salzburger Online-Kulturjournals DrehPunktKultur





17. September 2007




Wohin?#9

am Montag, 17. September 2007 um 19.00 Uhr in der Galerie 5020 Salzburg
Sigmund Haffner-Gasse 12/1

CHILL OUT

Arbeitsbedingungen für KünstlerInnen

mit
Hubert Ho USA, Composer in Residence im Rahmen des Künstleraustausches zwischen dem VCCA und dem Land Salzburg
Irena Popovic Serbien, Composer in Residence im 12. KomponistInnenforum Mittersill

Hermann Peseckas Österreich, Filmemmacher

Jorge Sanchez-Chiong Österreich, Komponist

CD-Präsentation ein klang_records:
EKR 027 subitized (Palme, Sánchez-Chiong, Kazuhisa)

Ob Virginia Center for the Creative Arts (VCCA) oder KomponistInnenforum Mittersill (Kofomi), - noch gibt es Orte, an denen Institutionen oder KünstlerInnen selbst versuchen, ideale Arbeitsbedingungen zu schaffen.
Die Wirklichkeit sieht anders aus. Nicht umsonst steht an der Ausfahrt des VCCA zum öffentlichen Highway eine Tafel mit der Aufschrift „Real World“.





14.5.2007



WOHIN?#8
Komponistenforum Mittersill
in Zusammenarbeit mit der
IG Komponisten Salzburg

LOKAL KONTRA GLOBAL

Gerhard Laber und Werner Raditschnig
im Gespräch mit
Peter Paul Kainrath (künstlerischer Leiter Klangspuren Schwaz)
Alexander Müllenbach (Direktor Internationale Sommerakademie Mozarteum)
Manuel de Roo (Musiker und Komponist, OENM)

am Montag, 14. Mai 2007 um 19.00 Uhr
in der Galerie 5020
5020 Salzburg, Sigmund Haffnergasse 12/1

+ CD - Präsentation

Gerhard Laber
Hörstoff
ein klang_records 024/025


Werner Raditschnig
Frauen 06
ein klang_records 026


Buffet, Eintritt frei!




18. Septmeber 2006




Wohin?#7

am Montag, 18. Septmeber 2006 um 19.00 Uhr in der Galerie 5020 Salzburg
Sigmund Haffner-Gasse 12/1

EIN KLANG-REVIEW

11. KomponistInnenforum Mittersill

KULT

Symposium_Themen_Ergebnisse

Präsentation des Künstleraustauschprogrammes des Landes Salzburg und des Virginia Center for the Creative Arts/USA durch
HR Dr. Monika Kalista, Kulturabteilung des Landes Salzburg

The Virginia Center fir the Creative Arts is an international working retreat for writers, visual artists and composers located at Mt. San Angelo, a 12-acre hilltop in Amhearst County, Virginia, approximately 160 miles southwest of Washington D.C.
In this bucolic rural setting, the VCCA provides residential fellowships of two weeks to two months where artists may work, free from the distractions and responsibilities of day-to-day life.




9.6.2006



Wohin?#6
iPod oder PISA_Zukunft der Musik(aus)bildung
Ludwig Nussbichler,
Manon-Liu Winter,
Prof. Dr. Monika Oebelsberger


"Dieses Jahr mahnt uns in aller Eindringlichkeit,
dass unsere Kinder ein Recht auf eine volle Bildung
und nicht nur auf Ausbildung haben. – Es ist symptomatisch
für unsere Bildungsziele, dass bei den Kontrollmethoden –
etwa der Pisa-Studie – die Musik praktisch keine Rolle spielt.
Nebenbei bemerkt – die beiden Artikel der Allgemeinen
Erklärung der Menschenrechte, Nr. 26 und 27, 
die von Bildung und Kultur handeln,  sind von peinlicher Dürftigkeit." 
Nikolaus Harnoncourt, Festrede Mozartwoche 2006

PRESSEFOTO WOHIN#6 (Manon-Liu Winter)





24.10.2005



Wohin?#5
Neues Spielen
Petra Stump,
Heinz-Peter Linshalm,
Wolfgang Laubichler,
Peter Sigl





28.2.2005



Wohin?#4
Micafocus Salzburg
Peter Rantasa





24.11.2004


Wohin?#3
Kunst und Geheimnis
Karl Harb im Gespräch mit Markus Hinterhäuser





31.3.2004


Wohin?#2
Kunst und Markt
Prof. Dr.Alfred Smudits





24.11.2003


Wohin?#1
Achtung Gegenverkehr!
Prof. Dr. Jürg Stenzl